Kontakt

Büro Hannover

Schmiedestr. 41
30159 Hannover

Telefon 0511 - 30 18 78 3
Telefon 0511 - 36 38 20
Telefax 0511 - 32 49 68

kanzlei@reszat-lustig.de



Zweigstelle Garbsen

Vor den Ackern 30 a
30826 Garbsen (Osterwald)

Tel.: 05131 - 48 93 780
 

[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 | >> | Ende

Wann liegt der Finalzusammenhang vor? Zur Bejahung einer räuberischen Erpressung bedarf es eines finalen Zusammenhangs zwischen dem Nötigungsmittel und der von dem Opfer vorzunehmenden vermögensschädigenden Handlung.
BGH, Urteil vom 27.03.2019
Wann liegt eine Täuschung über Tatsachen vor? Eine betrugsmäßige Täuschung über Tatsachen im Sinne des § 263 StGB kann auch konkludent durch die Geltendmachung einer Forderung durch den Täter, auf die er keinen Anspruch hat, erfolgen.
BGH, Urteil vom 14.03.2019
Wann liegt eine tatbestandsmäßige Gesundheitsschädigung vor? Unter einer Gesundheitsschädigung im Sinne von § 223 StGB versteht man grundsätzlich das Hervorrufen oder Steigern eines pathologischen Zustandes.
BGH, Urteil vom 12.03.2019
Wer muss sich irren? Die Strafbarkeit wegen Betruges gem.
BGH, Urteil vom 06.03.2019
Wann liegt eine vollendete Wegnahme vor? Für eine vollendete Wegnahme bedarf es den Bruch fremden sowie die Begründung neuen Gewahrsams hinsichtlich des Tatobjekts.
BGH, Urteil vom 06.03.2019
Verschleierungsbemühungen schließen Rücktritt nicht aus.
BGH, Urteil vom 26.02.2019
Ist eine Vergewaltigung auch regelmäßig eine Körperverletzung? Eine körperliche Misshandlung im Sinne einer Körperverletzung ist jede üble, unangemessene Behandlung, die das körperliche Wohlbefinden mehr als nur unerheblich beeinträchtigt.
BGH, Urteil vom 05.02.2019
Wann liegt eine Strafbarkeit nach § 201a Abs.
BGH, Urteil vom 05.02.2019
Der Bundesgerichtshof sieht in den Erwägungen des Landgerichts einen unauflösbaren Widerspruch.
BGH, Urteil vom 31.01.2019
Die Fälschung von Briefmarken kann eine Urkundenfälschung darstellen.
BGH, Urteil vom 30.01.2019